Schwertteil mit Bleiplättchen (Fluchtäfelchen)

Der Schwertriemenbügel stammt aus dem kaiserzeitlichen Moorfund von Thorsberg. Röntgenuntersuchungen konnten zeigen, dass in seinem Inneren ein zusammengerolltes Bleiplättchen liegt, ein Beleg für die Verwendung von Fluchtäfelchen tief im germanischen Territorium.

HerkunftTorsberger Moor, Schleswig-Holstein (Deutschland); 1. Hälfte 3. Jh. n. Chr.
Material/TechnikSilberblech, Bronze, Blei
AbmessungLänge: 25 cm
NachweisSchleswig, Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum Schloss Gottorf, Archäologisches Landesmuseum
Inv. 1858-F.S. 3153


Raum 10
Metall
Prähistorisch
Kleinfunde/Geräte